rlk slogan

Die XXII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz am 14. Januar 2017 im Berliner Konferenzhotel Mercure MOA am Sonnabend konnte einen Teilnehmerrekord vorweisen. Mehr als 2800 Gäste, Unterstützer und Journalisten folgten den Vorträgen, Kulturbeiträgen und Debatten.

Grup Yorum bei der Konferenz 2014. Foto: Andreas Domma

In der Türkei sind in der Nacht zum Donnerstag acht Mitglieder der linken Musikgruppe Grup Yorum verhaftet worden. Wie das linke Anwaltsbüro HHB über Twitter mitteilte, wurden Ali Araci, Inan Altin, Selma Altın, Sultan Gökcek, Firat Kil, Dilan Poyraz, Helin Bölek und Abdullah Özgü bei einer Razzi in dem von ihnen genutzten Idil-Kulturzentrum in Istanbul festgenommen. Es ist bereits die zweite Inhaftierung der Künstler innerhalb einer Woche.

junge Welt, 25.11.2016In einer von der türkischen Nachrichtenagentur Bianet zitierten Stellungnahme erklärte der Anwalt der Gruppe, Aytac Ünsal, dass neben den Bandmitgliedern auch vier anwesende Arbeiter verhaftet worden seien. Die Polizei habe gesetzeswidrig gehandelt, da sie keinen Durchsuchungsbefehl habe vorweisen können. Offenbar wird den Künstlern Mitgliedschaft in einer verbotenen Vereinigung vorgeworfen.

Grup Yorum war 2014 und 2016 zu Gast bei der Rosa-Luxemburg-Konferenz. Dabei wurde ihr Auftritt bei der XXI. Konferenz im vergangenen Januar bereits durch die deutsche Bundesregierung behindert, die einer Reihe von Bandmitgliedern die Einreise nach Deutschland untersagte.

Wir fordern die sofortige Freilassung der Mitglieder von Grup Yorum und aller politischen Gefangenen in der Türkei!

Weitere Informationen in der Freitagausgabe der Tageszeitung junge Welt: Bitte hier klicken

Das Plakat 2017

Broschüre 2017

Broschüre zur XXII. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz

Zu bestellen im jW-Shop

revolutionsabo

ll demo

 

Zum Seitenanfang