Rosa-Luxemburg-Konferenz 2009

Internationalismus und Gegenmacht heute - das ist der thematische Schwerpunkt der Rosa-Luxemburg-Konferenz 2009.
In den internationale Vorträgen und Beiträgen von prominenten Vertreterinnen und Vertretern linker Parteien und Bewegungen werden die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der Zusammenarbeit der Linkskräfte weltweit beleuchtet. Konferenzsprachen sind Englisch, Spanisch und Deutsch, Sprachbarrieren werden mit Hilfe einer Simultanübersetzung überwunden.

Eine Podiumsdiskussion beschäftigt sich mit der Rolle der Europäischen Union in den Fragen Sozialabbau, Krieg und Frieden: Das nette Imperium. Europa ja, EU nein?

Die Konferenz endet mit einem Konzert der bekannten kubanischen Künstler Vincente Feliu und Jose Andres Ordas Aguilera sowie von Ewo2 aus Mannheim.

Parallel zur Konferenz gibt es ein Koordinierungstreffen linker
Jugendverbände "Kein Frieden mit der Nato" zur Vorbereitung von Aktionen gegen das Jubiläum des Militärpaktes.

Unterstützer der Rosa-Luxemburg-Konferenz 2009Unterstützer der Rosa-Luxemburg-Konferenz 2009
Unterstützer der Rosa-Luxemburg-Konferenz 2009Unterstützer der Rosa-Luxemburg-Konferenz 2009

Anzeige

Das Plakat 2009

RLK poster 2009 web

Broschüre 2009

Broschüre zur Rosa-Luxemburg-Konferenz 2009

revolutionsabo

ll demo

 

Zum Seitenanfang